Aktuell

Wir brauchen personelle Verstärkung!

Für den Besucherservice in unserem neu eröffneten Kapitänshaus brauchen wir ehrenamtliche Gästebetreuer*innen. Der Dienst findet einmal wöchentlich zwischen 2 und 4 Stunden statt. Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen und Interesse für unsere Geschichte haben, sind Sie bei uns richtig!

Für die Durchführung von Kinder- und Jugendprogrammen suchen wir Pädagogisches Personal auf Honorarbasis mit Freude an der Vermittlung unserer Museumsinhalte. Erfahrungen mit Kindern sind wünschenswert.

Melden Sie sich gerne bei der Zentrale unter 04464-86930 oder direkt bei der Museumsleiterin Dr. Heike Ritter-Eden, Tel. 04464-8693-12, heike.ritter-eden@dshm.de.

---

Liebe Besucher*innen,

unsere beiden Museumsgebäude Groot Hus und Kapitänshaus sind nach umfangreicher Sanierung und Neugestaltung wieder geöffnet:

Groot Hus täglich 10 bis 18 Uhr

Kapitänshaus Sonntag bis Freitag 10 bis 18 Uhr (Samstag geschlossen)

Eintrittskarten sind im Groot Hus (An Hafen Ost 8) erhältlich.

Der Umbau der Alten Pastorei ist noch nicht abgeschlossen. Das Nationalpark-Haus mit seinem Laden ist aber geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Eintrittskarte für das Museum behält ihre Gültigkeit, so dass Sie damit im nächsten Jahr auch die Ausstellungen des Museums in der Alten Pastorei besuchen können.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir 2022 nur ein eingeschränktes Veranstaltungsprogramm während der weiteren Bautätigkeiten anbieten können. Auf den entsprechenden Informationsseiten sind die geplanten Veranstaltungen und öffentlichen Führungen veröffentlicht. Die 31. WattenSail findet vom 12. bis 14. August statt.

Unter der Rubrik Baustelle Museum erfahren Sie alle Neuigkeiten über den Fortschritt der Sanierungs- und Neugestaltungsmaßnahmen.

Vor dem Umbau wurde das Kapitänshaus in 3D-Technik komplett erfasst, so dass Sie die Räume in der alten Form hier noch einmal virtuell durchstreifen können: Virtueller Rundgang Kapitänshaus (3dblickwinkel.de)

Nach der Sanierung der Museumsgebäude wird auch der Museumshafen erneuert. Die dringend notwendige Sanierung der Hafenanlage ist durch die Förderzusage aus dem Kulturhaushalt des Bundes in Höhe von 2 Mio. Euro zur Hälfte finanziell gesichert! Zur Erhaltung unseres einmaligen Hafenensembles werden weitere finanzielle Mittel benötigt. Jede Spende ist willkommen. Der Förderkreis Deutsches Sielhafenmuseum e.V. hat eigens ein Konto "Museumshafen" eingerichtet: DE49 2829 1551 0251 9909 02 Raiffeisen-Volksbank Carolinensiel.

Deutsches Sielhafenmuseum - Schonergaliot „Anna“ von Ulrich Hanschen Ulfers
Deutsches Sielhafenmuseum - Butzenwand im Kapitänshaus
Deutsches Sielhafenmuseum - Kompass in der Ausstellung "Tor zur Welt" in der Alten Pastorei

Virtuelle Sonderausstellung: "Die Harlebucht - von Menschenhand gemachtes Land"

Die Sonderausstellung zur Harlebucht ist online zu erleben!

Die Texte und Bilder der für unsere Region so wichtigen Themenausstellung von 2020 haben wir digital für Sie zusammengestellt - stöbern Sie durch unsere Online-Version:
>>> Virtuelle Sonderausstellung - „Die Harlebucht – Von Menschenhand gemachtes Land"

Wie eine schwere Sturmflut die gesamte Küste veränderte
(29. Folge des Nordsee Podcast von Bärbel Fening)
Peter Kremer - der Kurator unser Sonderausstellung "Die Harlebucht - von Menschenhand gemachtes Land" - gibt einen sehr hörenswerten Einblick in die Herausforderungen des Küstenschutzes. Er erklärt anschaulich, wie die Ostfriesen ihre Küstenlinie vor Sturmfluten sicherten und die ehemalige Meeresbucht mit Lahnungen und Deichen im Laufe der Jahrhunderte wirtschaftlich nutzbar machten.
>>> 29. Folge - Nordsee Podcast